Damals
Heute
Schon früh erkannten die Bremer den Einfluss von Hygiene auf die Gesundheit und begannen deshalb mit der Modernisierung des Trink- und Abwassersystems. So konnte Krankheitsausbrüchen vorbeugt werden. Langvorbei waren die Zeiten, in denen man aus demselben Fluss ungefiltert das Trinkwasser entnahm. In Bremen sorgte das Wasserwerk auf dem Stadtwerder seit den 1870er-Jahren dafür, dass die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung nur noch gefiltertes Trinkwasser erhielt. So wurde u.a. die Cholera-Epidemie 1892 schnell abgewendet. Mit der Gründung des Bakteriologischen Instituts, dem heutigen Hygiene-Institut, im März 1893 wurde ein weiterer Schritt in Richtung Gesundheitsprävention unternommen.
61.000 Menschen und damit über 15 Prozent der Erwerbstätigen stehen laut einer von der Arbeitnehmerkammer Bremen in Auftrag gegebenen Studie im Zwei-Städte-Staat im Dienst der Gesundheit. Das sind 2,6 Prozent mehr als neun Jahre zuvor. Mit über 49.000 ist ein Großteil der Erwerbstätigen sozialversicherungspflichtig beschäftigt, die meisten davon Frauen. Dazu kommen über 8.600 geringfügig Beschäftigte und mehr als 3.200 Selbstständige. Bremen ist damit, gemessen an der Bevölkerungszahl, eines der Bundesländer, das am stärksten durch Beschäftigung in der Gesundheitswirtschaft geprägt ist. Bremen hat im Bundesländervergleich auch am meisten Ärzte und Psychotherapeuten pro 100.000 Einwohner.
Elena Sánchez Martín setzt sich mit HALLO MATRESZENZ für mehr Anerkennung, Wertschätzung und Selbstermächtigung in der Mutterschaft ein. Im Rahmen von Frauenkreise, Workshops und 1:1 Begleitung, klärt sie auf über den Entwicklungsübergang in die Mutterschaft („Matreszenz“ oder „Muttertät“ gennant), fordert Gemeinschaft und Verbindung unter Mütter und werdende Mütter, und setzt den Fokus auf die Verkörperung […]
Elena Sanchez Martin hat einen ganzen "Werkzeugkoffer" voller kreativer, körperorientierter Methoden dabei. Die Hauptrolle spielen Bewegung und Tan.
Ich bin Life & Mindset Coach lebend in Bremen. Ich bringe viel Lebenserfahrung und eine Coaching Ausbildung mit. Ich bin alleinerziehende Mama und habe meine Wurzeln in Chile.
Wegenu Mbao , ein künstlerischer Raum zur Aktivierung der Regulationsfähigkeit Deines Nervensystems.
Bei "Meditation is a Habit" finden täglich aktive Meditationen statt, ab und an auch Meditation mit Kindern.
move beyond dots…  steht für einen selbst fürsorgenden Coaching-Ansatz. Selbstbestimmung, Intuition und Vertrauen stehen im Zentrum meiner Arbeit. Meine Angebote sind prozessorientiert und ganzheitlich für eine verkörperte, selbst annehmende und liebende Lebensweise. 
Das Ziel dieses Projekts ist es, ergotherapeutische Interventionen zu identifizieren, die verwendet werden können, um das psychosoziale Wohlbefinden von Flüchtlingskindern im Alter von 6-12 Jahren, zu verbessern und Möglichkeiten zu deren praktischer Umsetzung zu entwickeln.
'Raum für Berührung' steht für Ganzheitliche Massagen und Körperarbeit.  Wie an einem Büfett kannst du dir deine passende Massage bzw. Begleitung zusammen stellen, basierend auf meinen unterschiedlichen Ausbildungen bzw. meinem Bodywork-Werkzeugkoffer, den ich dir zur Verfügung stelle. Ich möchte dich darin unterstützen, wieder zu dir zu kommen, zu entspannen, aufzutanken, dich mit dir und deinem […]
Yoga-Lehrerin mit Leib und Seele  Hey ich bin Mela,  Seit fast 6 Jahren unterrichte ich im Bremer 1/4.  Als einstige Journalistin, wollte ich immer den Zahn der Zeit aufspüren. Ich war auf der Suche nach Bewegung, nach Veränderung, nach Antworten…  im Yoga habe ich sie alle gefunden.  Yoga bedeutet für mich Heilung auf allen Ebenen. […]
yogalieben fokussiert sich auf Transformation und Heilung durch Yoga, positive Psychologie und Selbstliebe.

Podcast

Höre rein in unseren Podcast und lerne unsere Projekte kennen.

newsletter
Erfahre wöchentlich welche Angebote und Workshops auf dich warten.
Newsletter
[contact-form-7 id="19" title="Newsletter form"]
chevron-down