Damals
Heute
Mit "Kunst im öffentlichen Raum" wurde Bremen 1973 bundesweit die erste Stadt, die Kunst im öffentlichen Raum als staatliches bzw. kommunales Kunstprogramm formulierte. Mit neuen aktionistischen Kunstformen, Wandmalereien und Skulpturen sollte der Öffentlichkeit eine unmittelbare und dauerhafte Begegnung mit zeitgenössischer Kunst ermöglicht werden. Das Programm ist noch immer aktiv, wird aber seit den 1980ern nicht mehr, wie ursprünglich angedacht, über Abgaben bei öffentlichen Baumaßnahmen finanziert. Außerdem exponiert sich Bremen ebenso in den Bereichen der Literatur, wie natürlich auch Kultur. So stehen beispielsweise Rathaus und Roland auf der UNESCO-Welterbeliste als Einzeldenkmäler, als einzigartige Beispiele für Demokratie.
Die Kultur- und Kreativwirtschaft ist längst zu einem der dynamischsten Wirtschaftszweige der Weltwirtschaft herangewachsen. Längst gilt das kulturelle Umfeld einer Region oder Kommune auch als entscheidender Standortfaktor bei der Ansiedlung von Unternehmen. In Bremen nimmt die Kultur- und Kreativwirtschaft eine wichtige Rolle ein - einer lebendigen Kultur- und Kreativszene aus rund 1.800 Unternehmen und über 10.000 Beschäftigten
Meine Leidenschaft für DIY und Kunst reicht von der Restauration alter Möbelstücke über das Designen von Lampenschirmen bis hin zur Ölmalerei oder dem Knüpfen von Macramé Objekten.Als Studentin gezwungenermaßen an einen schmalen Geldbeutel gewöhnt, habe ich mit viel Kreativität und Ideenreichtum die Not zur Tugend gemacht und mir jede Menge Kniffe angeeignet, wie man aus […]
reciclarte steht für nachhaltiges Möbel- und Interior Design ausSperrmüll und anderen recycelten Materialien.Der Name ist Programm: recycling, upcycling, ein bisschen Kunst und ganz viel DIY.
Schreiben. Einen Text fertig stellen. Im gemeinsamen Austausch dranbleiben und den Text für Zuhörer*innen oder Lesende zugänglich machen.
Felix Weidenhöfer geht es um eine Vernetzung und Kooperation zwischen (professionellen) MusikerInnen aus Bremen (und Umland) sowie Schulen bzw. SchülerInnen.
SECA in EXILE is a cultural and social association. We are 55 teams. Our main goals: culture, arts, literature, education, integration, creating job opportunities for professional artists, supporting talented people, creating cultural and artistic projects, courses and workshops open to all.
Ich bin ein Künstler aus Bremen. Seit dem ich denken kann mache ich Kunst. Kunst war und ist meine größte Leidenschaft seit dem ich denken kann.
Leonie und franz. haben Ideen und Kreativität, entwickeln eigene Arbeitsansätze und stehen am Beginn unserer beruflichen Praxis
Bremer Kunstkollektiv
Studio Büro ist ein Research and Design Lab, das sich dem Prinzip der Ko-Existenz verschrieben hat. Wir arbeiten spekulativ, experimentell und forschend, geben uns dem Prozesshaften hin. Drei Designerinnen agieren an den Schnittstellen von Mensch, Technologie und Umwelt. Wir gestalten avantgardistisch und streben danach, transformative Lösungen für komplexe gesellschaftliche und ökologische Herausforderungen zu entwickeln. Die […]
Aktuell widmet sich T-BOO der Herstellung und dem Vertrieb von The Bag, der Tasche, die im Jahre 2020 entwickelt wurde.Bei der Fertigung der Tasche kommen Materialien zum Einsatz, die sonst weggeworfen werden, wie etwa genutze Fahrrad-Schläuche, zerrissene Segel, alte Sofa-Bezüge oder Leder-Schnittreste aus der Schuhproduktion. Ziel ist es, das Potential aufzuzeigen, welches diese Materialien haben: […]

Podcast

Höre rein in unseren Podcast und lerne unsere Projekte kennen.

newsletter
Erfahre wöchentlich welche Angebote und Workshops auf dich warten.
Newsletter
[contact-form-7 id="19" title="Newsletter form"]
chevron-down